Archive for October, 2016

« Previous Entries

Rakvická rarita: doma na sto procent, venku jen tři góly a nula uhraných bodů

Monday, October 31st, 2016

Jižní Morava /OZVĚNY FOTBALOVÉHO VÍKENDU/ - Řadu týmů v krajských fotbalových soutěžích na jihu Moravy sráží v lepším postavení v tabulce výsledky venkovních zápasů. Některé celky na hřišti soupeře dosud ani nebodovaly.

Střelec Paul přidal další branku. Penaltu ale kvůli pověrčivosti kopat odmítl

Monday, October 31st, 2016

Tasovice – Třináct branek zatím nasázel v letošním ročníku fotbalové divize D tasovický útočník Miroslav Paul. Další trefu přidal v neděli, čímž pečetil výhru celku ze Znojemska 2:0 nad Velkou Bíteší.

Jaguar F-Pace 30d: Großkatze mit einem großen Dieselherz

Monday, October 31st, 2016

Der Jaguar F-Pace bietet mehr als genug Platz für bis zu fünf Passagiere samt Gepäck – und guten Komfort bei überaschend agilem Fahrverhalten für ein knapp zwei Tonnen schweres SUV. Testbericht von Thomas Winkler
twinkler@bezirksrundschau.com

Modell:
Jaguar F-Pace 30d AWD,
Variante „Pure“ ab 65.450 Euro

Antrieb: Perfekt
Zwei Turbos blasen dem laufruhigen V6-Diesel den Marsch – und den F-Pace in sportwagenhaften 6,2 Sekunden auf 100 km/h. Wie die Katze beim Tritt aufs Gaspedal dank 700 Newtonmetern Drehmoment nach vorne hechtet, beeindruckt. Meist ebenso flink gibt sich die Achtgang-Automatik.

Fahrwerk: Perfekt
Der fast zwei Tonnen schwere F-Pace bewegt sich für ein SUV erstaunlich agil und meistert auch flott gefahrenes Kurvengeschlängel ohne viel Seitenneigung, überzeugt aber trotzdem mit Komfort.

Innere Werte: Gut
Die sportliche Linienführung fordert keine Zugeständnisse an das Platzangebot – im Gegenteil: Der F-Pace beeindruckt mit viel Platz. Verarbeitung und Materialien könnten für einen Jaguar an manchen Stellen etwas wertiger ausfallen.

Ausstattung: Passt
Der Schlüssel bleibt zum Starten in der Hosentasche. Ansonsten: Einparkhilfe hinten, 380-Watt-Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB- & iPod-Anschluss, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Tempomat.

Sicherheit: Gut
Berganfahrhilfe, Licht- & Regensensor, komplette Airbag-Bestückung, Isofix-Kindersitzverankerungen hinten und Spurverlassenswarner sind serienmäßig. Weitere Assistenzsystem zum Vermeiden von Unfällen kosten extra.

Umwelt: Schwach
6 Liter Benzin pro 100 km und 159 Gramm CO2/km laut EU-Norm. Testverbrauch: 8,6 Liter – absolut gesehen viel, deshalb Benotung “schwach”. Für ein SUV dieser Größe und Leistungsklasse ist der Verbrauch aber angemessen. Der Tank ist mit 66 Litern knapp bemessen.

Daten & Fakten
Motor & Getriebe:
V6-Doppelturbodiesel,
2.993 ccm Hubraum, 221 kW/ 300 PS bei 4.000 U/min.,
700 Nm max. Drehmoment
bei 2.000 U/min., Achtgang-Automatik, Allradantrieb.
Fahrleistungen:
Spitze: 241 km/h,
0–100 km/h: 6,2 Sekunden.
Maße &…

Jaguar F-Pace 30d: Großkatze mit einem großen Dieselherz

Monday, October 31st, 2016

Der Jaguar F-Pace bietet mehr als genug Platz für bis zu fünf Passagiere samt Gepäck – und guten Komfort bei überaschend agilem Fahrverhalten für ein knapp zwei Tonnen schweres SUV. Testbericht von Thomas Winkler
twinkler@bezirksrundschau.com

Modell:
Jaguar F-Pace 30d AWD,
Variante „Pure“ ab 65.450 Euro

Antrieb: Perfekt
Zwei Turbos blasen dem laufruhigen V6-Diesel den Marsch – und den F-Pace in sportwagenhaften 6,2 Sekunden auf 100 km/h. Wie die Katze beim Tritt aufs Gaspedal dank 700 Newtonmetern Drehmoment nach vorne hechtet, beeindruckt. Meist ebenso flink gibt sich die Achtgang-Automatik.

Fahrwerk: Perfekt
Der fast zwei Tonnen schwere F-Pace bewegt sich für ein SUV erstaunlich agil und meistert auch flott gefahrenes Kurvengeschlängel ohne viel Seitenneigung, überzeugt aber trotzdem mit Komfort.

Innere Werte: Gut
Die sportliche Linienführung fordert keine Zugeständnisse an das Platzangebot – im Gegenteil: Der F-Pace beeindruckt mit viel Platz. Verarbeitung und Materialien könnten für einen Jaguar an manchen Stellen etwas wertiger ausfallen.

Ausstattung: Passt
Der Schlüssel bleibt zum Starten in der Hosentasche. Ansonsten: Einparkhilfe hinten, 380-Watt-Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB- & iPod-Anschluss, Zwei-Zonen-Klimaautomatik und Tempomat.

Sicherheit: Gut
Berganfahrhilfe, Licht- & Regensensor, komplette Airbag-Bestückung, Isofix-Kindersitzverankerungen hinten und Spurverlassenswarner sind serienmäßig. Weitere Assistenzsystem zum Vermeiden von Unfällen kosten extra.

Umwelt: Schwach
6 Liter Benzin pro 100 km und 159 Gramm CO2/km laut EU-Norm. Testverbrauch: 8,6 Liter – absolut gesehen viel, deshalb Benotung “schwach”. Für ein SUV dieser Größe und Leistungsklasse ist der Verbrauch aber angemessen. Der Tank ist mit 66 Litern knapp bemessen.

Daten & Fakten
Motor & Getriebe:
V6-Doppelturbodiesel,
2.993 ccm Hubraum, 221 kW/ 300 PS bei 4.000 U/min.,
700 Nm max. Drehmoment
bei 2.000 U/min., Achtgang-Automatik, Allradantrieb.
Fahrleistungen:
Spitze: 241 km/h,
0–100 km/h: 6,2 Sekunden.
Maße &…

BLUTSPENDERINNEN UND BLUTSPENDER ALLER BLUTGRUPPEN GESUCHT - Jetzt Blutspenden und Leben retten in Guntersdorf!

Monday, October 31st, 2016

© ÖRK / BSD OÖ - Bitte kommen Sie jetzt Blutspenden!

Seit 01.01.2016 ist ein amtlicher Lichtbildausweis bei jeder Blutspende verpflichtend!

Freitag, 04.11.2016
16.00-20.30 Uhr
Gemeindezentrum, Foyer
F.W.Raiffeisen Platz 3
Guntersdorf

Bitte um Verständnis, dass die Annahme zur Blutspende spätestens bis 30 Minuten vor Ende der Blutspendeaktion erfolgen kann.

LEBENSRETTER GESUCHT - Jetzt Blutspenden und Leben retten in Guntersdorf!

In Ostösterreich sinken die Vorräte an Blutkonserven, denn der Betrieb in den Krankenhäusern läuft wieder auf Hochtouren. Geplante Operationen stehen auf der Tagesordnung und lassen den Bedarf an Blutkonserven steigen.

Wir suchen Spenderinnen und Spender ALLER BLUTGRUPPEN!

Aus diesem Grund bitten wir Sie jetzt ganz besonders: Bitte kommen SIE wieder Blutspenden, denn nur mit Ihrer Hilfe können die Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern auch weiterhin lückenlos versorgt werden.

Wie einfach es ist, mit einer Blutspende ein Leben zu retten, sowie viele weitere Informationen rund ums Blutspenden erfahren Sie auf www.blut.at oder unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 190 190.

Wir zählen auf SIE!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung - Ihr Team der Blutspendezentrale

NÖs Top-Ideen: Jetzt zählt Ihre Stimme! Das Voting startet am 2. November, Punkt Mitternacht!

Monday, October 31st, 2016

WINEWOOD NÖ. Die Jury von “120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” hat ihre Arbeit getan und zehn der besten Ideen des Landes ins große Finale geschickt. Doch zwei Plätze sind noch frei. Und diese vergeben die BEZIRKSBLÄTTER-Leser – die größte Jury des Landes.

Sechs außergewöhnliche Ideen unserer Kandidaten Stefan Kunert, Martin Grabner, Peter Limbach, Gottwald Frangl, Fabian Dirnberger und Theresia Sonnleitner stehen zur Wahl. Sie alle haben die Chance, im Finale um Preise im Wert von 50.000 Euro zu kämpfen.

Also: Überlegen Sie gut, welche Idee Sie begeistert und eine echte Chance am Markt hat und geben Sie bis zum 13. November Ihre Stimme ab. Und wir versprechen Ihnen eines: Wahlanfechtung wird es bei uns keine geben …

DIE KANDIDATEN UND IHRE IDEEN
1. Fabian Dirnberger (18 Jahre), Ardagger Stift – WineWood
WineWood, die innovativ designte Holzplatte aus heimischen Hölzern wie Birne oder Nuss ermöglicht es Gastronomen sowie Privatpersonen 1 Weinflasche inkl. 4 Gläser ohne Probleme und ohne Tablett zu servieren.

2. Gottwald Frangl (68 Jahre), Zwettl – Hopfengebäck
Der rastlose Erfinder ist vor allem im Bereich Backwaren und Lebensmittel aktiv. Er vertreibt bereits erfolgreich produktionsfertiges Hopfengebäck, das nicht so schnell austrocknet wie normales Brot und natürlich auch ein besonderes Geschmackserlebenis bietet.

3. Peter Limbach (17 Jahre), Amstetten – Holzlautsprecher
Unsere Idee ist es, den Ton eines Handy-Lautsprechers mittels eines hölzernen Resonanzkörpers zu verstärken und das ohne Elektrizität.

4. Stefan Kunert (20 Jahre), Rosenau – KEYper
KEYper bietet eine einfache Möglichkeit zur praktischen Aufbewahrung von Schlüsseln. Wir ersetzen für Sie den lästigen Schlüsselbund, stattdessen erhalten Sie einen modischen Alltagshelfer damit Sie das Piecksen und Klempern nie wieder ertragen müssen. KEYper funktioniert nach dem Prinzip eines Taschenmessers. Ein smartes, nachhaltiges…

NÖs Top-Ideen: Jetzt zählt Ihre Stimme!

Monday, October 31st, 2016

WINEWOOD NÖ. Die Jury von “120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” hat ihre Arbeit getan und zehn der besten Ideen des Landes ins große Finale geschickt. Doch zwei Plätze sind noch frei. Und diese vergeben die BEZIRKSBLÄTTER-Leser – die größte Jury des Landes.

Sechs außergewöhnliche Ideen unserer Kandidaten Stefan Kunert, Martin Grabner, Peter Limbach, Gottwald Frangl, Fabian Dirnberger und Theresia Sonnleitner stehen zur Wahl. Sie alle haben die Chance, im Finale um Preise im Wert von 50.000 Euro zu kämpfen.

Also: Überlegen Sie gut, welche Idee Sie begeistert und eine echte Chance am Markt hat und geben Sie bis zum 13. November Ihre Stimme ab. Und wir versprechen Ihnen eines: Wahlanfechtung wird es bei uns keine geben …

DIE KANDIDATEN UND IHRE IDEEN
1. Fabian Dirnberger (18 Jahre), Ardagger Stift – WineWood
WineWood, die innovativ designte Holzplatte aus heimischen Hölzern wie Birne oder Nuss ermöglicht es Gastronomen sowie Privatpersonen 1 Weinflasche inkl. 4 Gläser ohne Probleme und ohne Tablett zu servieren.

2. Gottwald Frangl (68 Jahre), Zwettl – Hopfengebäck
Der rastlose Erfinder ist vor allem im Bereich Backwaren und Lebensmittel aktiv. Er vertreibt bereits erfolgreich produktionsfertiges Hopfengebäck, das nicht so schnell austrocknet wie normales Brot und natürlich auch ein besonderes Geschmackserlebenis bietet.

3. Peter Limbach (17 Jahre), Amstetten – Holzlautsprecher
Unsere Idee ist es, den Ton eines Handy-Lautsprechers mittels eines hölzernen Resonanzkörpers zu verstärken und das ohne Elektrizität.

4. Stefan Kunert (20 Jahre), Rosenau – KEYper
KEYper bietet eine einfache Möglichkeit zur praktischen Aufbewahrung von Schlüsseln. Wir ersetzen für Sie den lästigen Schlüsselbund, stattdessen erhalten Sie einen modischen Alltagshelfer damit Sie das Piecksen und Klempern nie wieder ertragen müssen. KEYper funktioniert nach dem Prinzip eines Taschenmessers. Ein smartes, nachhaltiges…

Moravský Krumlov bude mít nové pietní místo

Monday, October 31st, 2016

Moravský Krumlov - U příležitosti státních svátků se lidé setkávají na pietních místech a u pomníků, aby si připomněli dějiny českého národa a uctili památku padlých či umučených. Moravský Krumlov žádné pietní místo nemá. To chce však vedení radnice změnit. Podle starosty Tomáše Třetiny by mělo takové místo vzniknout v roce 2018 při stém výročí vzniku Československé republiky.

Krajská rada? Nikdo ze Znojemska. Chybí v ní zástupce největšího okresu

Monday, October 31st, 2016

Brno, Znojmo – Znojemsko ve vznikající krajské radě zůstane bez přímého zastoupení. Po dvou volebních obdobích tak region nebude mít svého radního. V zastupitelstvu zasedne šest členů ze Znojemska.

Trápení hokejových Orlů: 120 minut bez vstřeleného gólu a bodu

Sunday, October 30th, 2016

Znojmo – Hokejisté Znojma poslední utkání před reprezentační přestávkou nezvládli a před svými fanoušky prohráli. Soupeři přitom stačil k úspěchu jediný přesný zásah do černého. Orli se tak opět propadají tabulkou.

« Previous Entries