Archive for September, 2016

« Previous Entries

Orli narazili na trestající Vídeň, prohráli i pátý duel

Friday, September 30th, 2016

Znojmo – Když v polovině zápasu vymetl roh vídeňské branky Francouz Teddy Da Costa a zaznamenal svůj první gól v dresu znojemských Orlů, vypadalo to 
s útokem na první vítězství v letošním ročníku mezinárodní soutěže EBEL nadějně. Vedení 2:1 však domácím nevydrželo, s rakouským rivalem padli v derby 2:4. „Těžko hráčům upřít snahu a bojovnost. Byla tam taková ta jiskra, která nám ze začátku chyběla,” ocenil i přes porážku výkon svých svěřenců znojemský trenér Jiří Režnar.

Počet nakažených žloutenkou klesá. Jen přechodné období, dál varují hygienici

Friday, September 30th, 2016

Jižní Morava – Ústup žloutenkové epidemie? Možná. Za poslední týden podle hygieniků v Jihomoravském kraji přibylo pouze děvět nakažených. Od počátku roku s infekční žloutenkou typu A bojovalo 279 Jihomoravanů.

Gelenksschmerzen sind behandelbar

Friday, September 30th, 2016

Therapie kann die Schmerzen lindern. Die geläufige Annahme, Gelenksschmerzen könnten gar nicht behandelt werden, ist schlichtweg falsch. Je nach Ursache für die Problematik kann Betroffenen teilweise sogar sehr gut geholfen werden. In vielen Fällen unrealistisch ist lediglich eine komplette Schmerzfreiheit. Typische Herangehensweise ist eine Behandlung durch eine Physiotherapie. Dabei erarbeitet der Therapeut zusammen mit dem Patienten Übungen, die regelmäßig wiederholt werden müssen.

Über verschiedene Mythen zu Gelenksschmerzen lesen Sie auf gesund.at
Das hat Sie interessiert?

Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Das Immunsystem verändert sich im Herbst

Friday, September 30th, 2016

Mit der kühleren Jahreszeit verändert sich auch das Immunsystem. Nicht nur die Natur stellt sich auf den Herbst ein, auch unser Immunsystem richtet sich nach den Jahreszeiten. Britische Forscher haben herausgefunden, dass die Gesundheit des Menschen über das Jahr hinweg stark schwankt.

Immunsystem und Gene
Tatsächlich gibt es bei manchen Krankheiten - z.B. bei Diabetes, Multiple Sklerose, Depression - Nachweise, dass sie sich je nach Jahreszeit unterschiedlich entwickeln. Die Erklärung der Studie ist, dass unser Immunsystem mit den Jahreszeiten variiert. Wie stark hängt von unseren Genen ab: Mehr als 5.000 Gene des menschlichen Erbguts ändern langfristig ihre Aktivität, wobei manche im Winter und andere im Sommer aktiver sind. In weiterer Folge wirkt sich das auch auf die Zellen aus, die für die Immunabwehr zuständig sind. So erklärt sich eben, warum sich manche Krankheiten im Herbst und Winter verschlechtern können.

Vitaminbomben Beeren
Vitamine und Mineralstoffe helfen dem Körper in der Abwehr von Krankheitserregern. Viele davon sind in Beeren (Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren…) enthalten. Sie haben für Obst vergleichsweise wenig Zucker und sind kalorienarm.

Ingwer wärmt von innen
Ingwer gibt Speisen eine angenehme Schärfe, er aber kann auch als Tee getrunken werden. Ingwer wärmt den Körper und schützt so speziell im Winter von innen vor Erkrankungen.

Was Ingwer noch kann, erfahren Sie hier…

Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Werbung: Schon angerufen? 0800 800 333

Friday, September 30th, 2016

Kostenlose EVN Energieberatung.

Orli v derby proti Vídni tasí francouzský trumf Da Costu

Friday, September 30th, 2016

Znojmo – První bod a zlepšená obrana. Dílčí úkoly už znojemští hokejisté v předchozím duelu proti Bolzanu splnili, byť prohráli 2:3 v prodloužení. V pátek od půl sedmé večer přivítají v pátém kole mezinárodní soutěže EBEL v derby Vídeň a doufají i ve zlepšení střelby. Pomoct má i čerstvá posila Teddy Da Costa, dlouholetý francouzský reprezentant. „Je výborný bruslař se slušnou koncovkou. Nadále sledujeme hráčský trh a uvažujeme o dalším posílení,” prohlásil sportovní manažer Rostislav Dočekal na klubovém webu.

Hotovo: nová budova pro znojemské záchranáře je kompletní

Friday, September 30th, 2016

Znojmo /FOTOGALERIE/ – Osm měsíců práce dělníků a řemeslníků a dvaašedesát milionů prostavěných korun. To jsou základní data nové stanice zdravotnické záchranné služby ve Znojmě. Novotou zářící moderní budovu s kvalitním zázemím pro profesionály, kteří jezdí zachraňovat zdraví a životy ostatních lidí, otevřeli slavnostně představitelé kraje, Znojma, vedení záchranářů, ale také představitelé policie, hasičů i ministr zahraničí Lubomír Zaorálek ve čtvrtek odpoledne v bývalém policejním areálu u Pražské ulice.

BLUTSPENDERINNEN UND BLUTSPENDER ALLER BLUTGRUPPEN GESUCHT - Jetzt Blutspenden und Leben retten in Pulkau!

Thursday, September 29th, 2016

© ÖRK / Jürgen Hammerschmied

Seit 01.01.2016 ist ein amtlicher Lichtbildausweis bei jeder Blutspende verpflichtend!

Freitag, 30.09.2016
16.30-20.00 Uhr
Neue NÖ Mittelschule
Retzer Weg 4
Pulkau

Bitte um Verständnis, dass die Annahme zur Blutspende spätestens bis 30 Minuten vor Ende der Blutspendeaktion erfolgen kann.

LEBENSRETTER GESUCHT - Jetzt Blutspenden und Leben retten in Pulkau!

In Ostösterreich sinken die Vorräte an Blutkonserven, weil nach der Sommerpause der Betrieb in den Krankenhäusern wieder auf Hochtouren läuft. Geplante Operationen stehen auf der Tagesordnung und lassen den Bedarf an Blutkonserven steigen.

Wir suchen Spenderinnen und Spender ALLER BLUTGRUPPEN!

Aus diesem Grund bitten wir Sie jetzt ganz besonders: Bitte kommen SIE wieder Blutspenden, denn nur mit Ihrer Hilfe können die Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern auch weiterhin lückenlos versorgt werden.

Wie einfach es ist, mit einer Blutspende ein Leben zu retten, sowie viele weitere Informationen rund ums Blutspenden erfahren Sie auf www.blut.at oder unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 190 190.

Wir zählen auf SIE!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung - Ihr Team der Blutspendezentrale

5-Sekunden-Regel ist leider falsch

Thursday, September 29th, 2016

Essen vom Boden sollte nicht verzehrt werden. Wenn Essen erst einmal auf den Boden gefallen ist, sollte es lieber nicht mehr verzehrt werden. Das wurde nun im Rahmen einer Studie endgültig festgestellt. Die populäre 5-Sekunden-Regel, wonach Lebensmittel noch gegessen werden können, wenn sie schnell wieder aufgehoben werden, stimmt also leider nicht. Bei der Untersuchung wurde deutlich, dass sich Bakterien sofort auf dem Essen verbreiten und man daher nicht schnell genug reagieren kann. Das gilt auch für die eigenen vier Wände, denn im eigenen Badezimmer sind genau so viele Bakterien wie auf einer öffentlichen Toilette.

Mehr über die Studie lesen Sie auf gesund.at
Das hat Sie interessiert?

Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

Žloutenka obchází i Znojmo. Jednoho pacienta už hospitalizovali v nemocnici

Thursday, September 29th, 2016

Znojmo – Jeden pacient hospitalizovaný s akutním onemocněním žloutenky typu A a další, kterého lékaři přijali kvůli podezření na tuto nemoc. Taková je aktuální situace ohledně epidemie žloutenky na Znojemsku. Od začátku roku ji hygienici zaznamenali u bezmála dvě stě šedesáti lidí na jižní Moravě.

« Previous Entries