Archive for April, 2016

« Previous Entries

Pfarrkirche St. Michael und den Karner in Burgschleinitz

Saturday, April 30th, 2016

Es war ein netter Ausflug und ich bin auf eine sehr interessante Kirche gestoßen. Ich möchte Euch mit meinen Fotos einen Eintruck vermitteln wie interessant Burgschleinitz ist.

Die ursprüngliche Kirche wurde von Azzo, dem ersten Kuenringer, im Jahre 1083 erbaut. Das hölzerne Gebäude brannte allerdings 1176 ab, der heutige Baukern stammt aus dem 13. Jahrhundert, 1782 wurde die Kirche barockisiert.

Sie steht an der Stelle der Kapelle der ersten Kuenringer-Burg, die westlich davon lag.

Der Karner ist eine spätromanische Rundkapelle, an die später eine außen befindliche Kanzel angefügt wurde.

Text Kopiert von der Gemeindeseite von Burgschleinitz
Foto von mir

OBRAZEM: Muzeum motorismu má novinku. Důlní parní lokomotivu

Saturday, April 30th, 2016

Znojmo - Důlní parní lokomotivu z roku 1951 si v předposlední dubnový den přivezl do svého Muzea Motorismu ve Znojmě Jan Drozd. „Vyrobila ji firma ČKD a tahala uhlí v hnědouhelné pánvi. Já ji vyměnil za nějaké stabilní motory s jedním sběratelem ze Žamberka. Když ji uviděla sousedka z Dyjské vsi Pavlína Elnicová, nazvala ji bez váhání Dyjáčkem,” řekl Znojemskému deníku Rovnost Jan Drozd. Lokomotiva od pátku zdobí okolí muzea v Koželužské ulici, tedy Dyjské vsi.

Karner in Pulkau

Saturday, April 30th, 2016

Karner

Der Zweck des Karners war der einer Friedhofskapelle.

Der Baubeginn fällt in die 1. Hälfte des 13. Jh. Seine Form als Rundkapelle verdankt er den Pilgern und Kreuzfahrern, die aus Jerusalem heimkehren.

Gestiftet von den Grafen von Plain-Hardegg und dem hl. Bartholomäus geweiht, wurde der Karner um die Mitte des 14. Jh. mit den gotischen Giebelspitzen versehen. Die Figuren auf den Giebelspitzen stellen den Pantokrator, das Stifterpaar, eine vierblättrige Rose und einen Pelikan dar. An der Spitze des Karners befindet sich ein sogenanntes Jerusalem Kreuz.

Bemerkenswert ist das spätromanische Portal mit dem Zackenfries und den Lilienkapitellen.

Tex Kopiert von der Gemeindeseite Pulkau
Foto von mir

Über 100 Wunder der Natur und ihr Wesen

Saturday, April 30th, 2016

Glanzvolle Fotos von uralten Baumpersönlichkeiten und Wäldern in Deutschland, Österreich, Schweiz sind in diesem prachtvollen Bildband strukturiert dargestellt und porträtiert. Fotograf Conrad Amber weckt in seinen stimmungsvollen Naturaufnahmen und den Beschreibungen dazu Emotionen. Ein herrlicher Schmökerband und eine Anleitung zum selber entdecken.
Verlag Kosmos, 448 Seiten, 51,40 €

Weitere Buch-Tipps finden Sie hier:

Bezirksblätter Buch-Tipps

Povedená odveta. Národní tým deklasoval 7:1 Švédy

Friday, April 29th, 2016

Znojmo /FOTOGALERIE/ – Vždycky jsme jedno přípravné utkání z dvojzápasové série sehráli 
v dobrém tempu, pronesl Vladimír Vůjtek po debaklu 2:7 se Švédy. A potvrdilo se to i nyní. Po nejvyšší porážce národního týmu pod vedením kouče Vůjtka přišla i nejvýraznější výhra. Čeští hokejisté ve Znojmě Švédy deklasovali 7:1. „Takový výsledek se proti Švédům málokdy povede,” prohlásil spokojeně osmašedesátiletý trenér.

Šumbera udržel nervy a poslal Znojmo opět do čela druhé ligy

Friday, April 29th, 2016

Znojmo – Alespoň na chvíli opět okusí známý pocit. Znojemští fotbalisté ovládli páteční domácí předehrávku 25. kola druhé ligy s Frýdkem-Místkem 2:1 a minimálně do sobotního poledne se vrátili na čelo soutěže. Dosud vedoucí Hradec Králové hraje své utkání v sobotu dopoledne.

Proskakování ohněm při pálení čarodějnic? Špatný nápad, varují hasiči

Friday, April 29th, 2016

Jižní Morava - Pálení čarodějnic má na jižní Moravě dlouholetou tradici. Součástí je oheň i pití alkoholu. Tato kombinace však může být hodně nebezpečná.

Jevišovice: místo opravy silnice další výkopy, tentokrát kvůli výměně vodovodu

Friday, April 29th, 2016

Jevišovice, Miroslav – Klopýtání přes výkopy a slalom mezi stavební technikou si ještě do léta užijí lidé v Jevišovicích. A na upravené, hladké silnice v městečku si počkají asi do příštího roku. Na jejich opravu totiž radnice nedostala peníze a navíc ještě přijde výměna vodovodních potrubí.

Prävention und Gesetze

Friday, April 29th, 2016

Laufend finden in der Medien & Kreativ Mittelschuel Pulkau Vorträge der Polizei statt. Diesmal erhielt die 3. Klasse nähere Informationen zum Thema “Cybermobbing, Chatrooms und Soziale Netzwerke”. Die Polizisten brachten Beispiele, wie leicht manche Leute es anderen machen, um an ihre Daten und Passworte zu kommen. Die Informationen waren sehr interessant für die SchülerInnen.
In der 4. Klasse befassten sich die Kinder und die Polizei mit dem Jugendschutzgesetz. Das bedeutet nicht nur, wie viele glauben: “Ich darf ab jetzt…”. Nein , im gegenteil, die Kids erfuhren, dass sie ab 14 strafmündig sind und welche Konsequenzen oft schon kleine Blödheiten haben.
Aber wenn die Kinder aufgeklärt sind, haben sie es leichter nicht in jedes Fettnäpfchen zu treten.
Die Direktorin Heidemarie Kraus ist der Meinung : “Prävention ist wichtig, aber Eigenverantwortung steht über Allem!”

Werbung: TravelBird vergibt Stipendium an Studierende

Friday, April 29th, 2016

Niederösterreichs Fachhochschulen in Krems, St. Pölten und Wr. Neustadt nehmen an Programm teil, bei dem ein Preisgeld von EUR 3.000 sowie ein Praktikum bei TravelBird in Amsterdam winkt.

Studierende der Fachhochschulen Krems, St. Pölten und Wr. Neustadt haben ab sofort die Möglichkeit, sich für das Stipendienprogramm von TravelBird zu bewerben. 18 Universitäten und FHs aus Österreich sowie insgesamt 220 Universitäten aus 17 Ländern nehmen an diesem Programm teil, bei dem es ein 3 bis 6 Monate langes Praktikum in Amsterdam und ein Preisgeld von EUR 3.000 zu gewinnen gibt.

Auch weitere namhafte europäische Universitäten mischen den Wettbewerb auf. Unter anderem finden sich die Universität Heidelberg, das King’s College London und das Trinity College Dublin auf der offiziellen Liste. International gewinnt das Programm durch die Teilnahme der ersten US-amerikanischen, kanadischen und australischen Universitäten vermehrt an Aufsehen.

Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, gilt es für Studenten folgende Frage zu beantworten: “Was war bisher deine inspirierendste Reiseerfahrung?” In welcher Form die Bewerbung eingereicht wird, ist jedem selbst überlassen - von Videos bis hin zu Aufsätzen ist alles akzeptiert. Wichtig ist nur, sich sorgfältig mit der Fragestellung auseinanderzusetzen und diese aus einer möglichst kreativen Sichtweise zu betrachten. Bis zum 31. Mai 2016 bleibt Studenten noch Zeit, um Ihre Ideen zu übermitteln.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier!

3.000 EUR Preisgeld und Praktikum in Amsterdam

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird nicht nur mit einem Preisgeld von EUR 3.000 belohnt, sondern qualifiziert sich auch für ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum am Hauptsitz von TravelBird in Amsterdam. Dies bietet die Möglichkeit, in einem internationalen Start-Up tätig zu sein und somit nützliche und relevante Berufserfahrungen in dieser Branche zu…

« Previous Entries